http://www.sickingengymnasium.de/home/archiv/2018/philosophie-schlaegt-bruecken-zwischen-deutscher-und-franzoesischer-kultur
Sickingen-Gymnasium Landstuhl
Lycée Franco-Allemand Buc
Sprachphilosophie - Die Macht der Sprache - Deutsch-Französisches Philosophie-Projekt
Philosophie du langage - Le pouvoir du langage - Projet Franco-Allemand de Philosophie
Philosophieren über die Bedeutung der Sprache für den Dialog zwischen Frankreich und Deutschland

Porteur de projet allemand

12
 élèves
16-17
 ans
11.
12.
 Classe
Sickingen-Gymnasium Landstuhl, Landstuhl, RP

Porteur de projet Français

9
 élèves
16-17
 ans
1ère
Lycée Franco-Allemand Buc, Buc, VS
Description

Die Schüler erstellen gemeinsam ein Philosophiebuch als multimediales E-Book, in dem sie verschiedene Aspekte zum Thema vorstellen: Welche Macht übt die Sprache auf unser Denken aus? Was bedeutet dies für die Vielfalt der Sprachen? Wirkt sie trennend oder verbindend? Was ist ein Zeichen? Wie verstehen wir etwas? Welchen Rolle spielt die Schrift? Welche Macht hat die Sprache im Rahmen der Versöhnung zwischen Menschen und Kulturen? Wie wirkt Sprache im Alltag? Woher kommt Bedeutung? Welche Macht hat die Sprache in der Politik? Es ist uns wichtig, dass die Schüler selbstständig eine Auswahl treffen und die Themen unterschiedlich bearbeiten (Philosophisches Schreiben, Plakate, Eklärvideos, Collagen etc). Die Schüler sollen das elektronische Philosophiebuch nicht nur inhaltlich, sondern auch graphisch selbst gestalten. und durch Videos und Photos illustrieren. Das Projekt ist bereits das dritte der beiden Schulen und findet im Februar 2018 in Deutschland in Neustadt an der Weinstraße statt.

Notre réalisation

Die Schüler erstellen im Verlauf des Projekts mit der App BookCreator ein multimediales E-Book, in dem alle Produkte, die sowohl während der Vorbereitung als auch während der Durchführung des Projekts entstehen dokumentiert werden. Dazu gehören neben den selbst verfassten philosophischen Texten zum Thema Sprachphilosophie auch Fotos, Videos, Scans von Plakaten, Audio-Aufnahmen, Protokolle von philosophischen Chats etc.. Mithilfe von der vom OFAJ zur Verfügung gestellten Lernplattform können die Schüler schon im Vorfeld Texte austauschen und kommunizieren. Zur Förderung der Kooperation werden auch entsprechende Arbeitsaufgaben auf der Lernplattform gestellt. Außerdem kommunizieren die SchülerInnen im Vorfeld auch privat über einen Chat-Provider im Internet.
Zur Arbeit stehen den deutschen Teilnehmern IPads zur Verfügung, die jeder Schüler im Vorfeld zur Vorbereitung und dann zur Durchführung des Projekts nutzen kann. Während des Projekts in Neustadt erhält auch die frz. Gruppe iPads.