Jeunes européens: la diversité fait l’union !

Europas Jugend: Vielfalt vereint !

Période: 2019 / 2020

Altes Gymnasium Oldenburg · Oldenburg · Niedersachsen
26 élèves · 14 - 15 ans
Lycée Jean Macé · Lanester · Rennes
30 élèves · 15 - 16 ans

  • Relations franco-allemandes
  • Diversité
  • Europe
  • langues étrangères
  • Histoire / traditions
  • Dialogue interculturel
  • Les jeunes et l'avenir
  • Patrimoine culturel / identité régionale
  • Arts
  • Média / Communication
  • La responsabilité des générations

Im Rahmen unseres deutsch-französischen Schüleraustausches möchten wir uns in unserem Austauschprojekt 2020 gemeinsam ein Bild von unserem Europa der Vergangenheit, der Gegenwart und den Wünschen der SchülerInnen für „ihr“ Europa der Zukunft machen. Dafür scheinen die kommenden Monate mit wichtigen tagespolitischen Ereignissen besonders geeignet.
Durch Interviews, z.B. mit Studenten aus EU-Ländern, die sich besonders für Europa engagieren, und mit Erwachsen aus unterschiedlichen EU-Ländern, die von ihren Erfahrungen mit und über ihre Wünsche für Europa erzählen, durch Umfragen erhoffen wir uns einen vielfältigen Überblick über verschiedene Sichtweisen auf Europa. Die Ergebnisse sollen für MitschülerInnen, Eltern und Interessierte aufbereitet und durch Plakate und einen Homepage-Artikel präsentiert werden. Im Anschluss nutzen die SchülerInnen ihre gesammelten Informationen und ihre Wünsche zur Herstellung von kurzen Filmen für ein "junges" Europa bzw. Erklärfilmen über "ihr" Europa.

1. Thema: Bei dem von uns gewählten Europa-Thema handelt es sich um ein sehr aktuelles Thema, für das es im Internet einen großen Materialfundus (Artikel, Umfragen, Quiz, Wettbewerbe) gibt. Die Europawahlen und die FfFuture-Demonstrationen haben gezeigt, dass viele Jugendliche aktiv ihre Zukunft mitgestalten möchten. Auch wenn wir Lehrer das Thema gewählt haben, so bieten sich für unsere Schüler im Verlauf des Projektes viele Möglichkeiten zur eigenen Schwerpunktsetzung, zum Einbringen eigener Ideen und zum selbständigen Arbeiten
2. Vorbereitung: Arbeit auf der DFJW-Plattform
3. Organisation: Die Tandems verbringen einen Nachmittag zusammen mit ihrem Interviewpartner. Hier sollen sowohl junge Studenten (EuroPeers und Europa macht Schule) als auch ältere Europäer zu Wort kommen. Durch den direkten Kontakt mit Interviewpartnern erhalten unsere SuS ein generationenübergreifendes Bild von Europa und vielleicht Anregungen für die eigene Berufswahl.
4. Endprodukt: Plakate und Kurzfilme

Activités


Préparation

1. Phase (Dezember-April): Kennenlernen
•    Kennenlernen und gemeinsame Aktivitäten auf der Teletandem-Plattform, z.B. Un jeu pour faire connaissance, Hochladen verschiedener Audio-Dateien zur gegenseitigen Vorstellung, Padlet-Erstellung: Was bedeutet Europa für mich? Wie sollte ein Europa der Zukunft aussehen?
•    Sprachliche und Inhaltliche Vorbereitung des Themas
Deutsch-Französische Beziehungen (1871-heute), Entstehung und Aufbau der EU, Leitgedanken, Beschäftigung mit den aktuellen Entwicklungen in der EU
•    Vorbereitung der Interviewfragen zusammen mit dem Austauschpartner auf Deutsch und Französisch

Gemeinsame Aktivitäten auf der Plattform zum Kennenlernen (auch Interactionis), Padleterstellung, gemeinsame Erarbeitung der Interviewfragen
Weihnachtspost

Nachdem der Rahmen durch die Lehrkräfte vorgegeben wurde, sollen die Schüler in der ersten Phase durch die gemeinsame Erarbeitung der Interviewfragen den inhaltlichen Schwerpunkt festlegen. Dabei müssen die Schüler entweder auf die Produktion des Partners reagieren, diese korrigieren oder dem Partner einen Vorschlag machen, um einen  gemeinsamen Fragenkatalog zu erstellen.

Rencontre

2. Phase: Aufenthalt der französischen Gruppe in Oldenburg  (29.04.-08.05.2020)
•    Sprachanimation, Kennenlernspiele, Tandemaufgaben, Unterrichtsbesuche
•    Mikrotrottoir-Umfragen: „Was bedeutet Europa für Sie?“
•    In 2er- oder 4er Gruppen Menschen aus anderen europäischen Ländern interviewen (Uni OL, EuroPeers und Europa macht Schule)
•    Erstellung von Plakaten zu den Interviewergebnissen
•    Kunstprojekt zum Thema Europa, T-Shirt-Aktion
•    Mögliche Ausflüge: Auswandererhaus o. Klimahaus, Airbus, Universum Bremen, Groningen
•    Theaterbesuch (Führung und Workshop)
•    Teamsport
•    Präsentation der Ergebnisse vor Schülern, Eltern, Lehrern und interessierten Gästen
•    Evaluation (i-Eval)

Tandemarbeit, Sprachanimation, Teamsport
Gemeinsame Durchführung der Interviews und Sicherung der Ergebnisse in Zweier- oder Viererteams
Präsentation der Ergebnisse

Die SchülerInnen werden im Vorfeld an der genauen Ausarbeitung des Programmes beteiligt und setzen auch für die Interviews und die Präsentation ihre eigenen Schwerpunkte.
- Diskussion und Interaktion bei der Erarbeitung des Fragenkatalogs,
- Kreativität, Kooperation, Vermittlung von Wissen, Austausch von Erfahrungen und Mediation bei der Erarbeitung der Zwischen- und Endprodukte,
- Aktive Teilnahme an Workshops
=> Das Interesse für die Kultur und Geschichte anderer europäischer Länder einschließlich des Partnerlandes wecken, Unterschiede und Gemeinsamkeiten entdecken, seine eigene Kultur und Geschichte besser verstehen.

Préparation

•    Gemeinsame Erarbeitung der „Drehbücher“ für den Kurzfilm in Vierergruppen
•    Padlet-Erstellung zu von den Schülern selbst gewählten Themen mit Europa-Bezug, z.B. zu aktuellen Entwicklungen in Europa oder zu Musik, Sport(lern) und Spezialitäten in Europa           

siehe Kennenlernen und Vorbereitung der ersten Begegnung

siehe Kennenlernen und Vorbereitung der ersten Begegnung

Rencontre

4. Phase: Aufenthalt der deutschen Gruppe in Lanester (Bretagne) (08.-18.09.2020)
•    Umfrage in Lanester: Was bedeutet Europa für Sie? Was wünschen Sie sich für die Zukunft Europas?
•    Tandemarbeit, Unterrichtsbesuche
•    Wettbewerb: Welche deutsch-französischen Tandems erstellen den besten Film für Europa bzw. den besten Erklärfilm über Europa?
•    Mögliche Ausflüge: z.B. Concarneau, Pont Aven, Côte sauvage, Vannes
•    Gemeinsame sportliche Aktivitäten (Kajak, Surfen, Kletterparcours)
•    Präsentation der Ergebnisse (Plakate, Filme, Umfrageergebnisse, Plattform-Arbeit etc.) des Austauschprojektes aus Oldenburg und Lanester
•    Evaluation des gesamten Austauschprojektes

Vgl. Erste Begegnung
- Durchführung der Umfrage in Lanester / Lorient und Ergebnissicherung
- Vergleich der Ergebnisse mit denen aus Oldenburg
- Präsentation der Ergebnisse in Form von Plakaten und / oder einem gemeinsamen deutsch-französischen Artikel für die Schülerzeitungen der Schulen
- Gemeinsame Erstellung eines Kurzfilmes

Die SchülerInnen legen die Schwerpunkte fest.
- Diskussion und Interaktion bei der Ergebnissicherung und dem Vergleich der Ergebnisse aus Oldenburg und Lanester / Lorient
- Kreativität, Kooperation bei der Präsentation der Ergebnisse,
- Vermittlung von Wissen, Austausch von Erfahrungen und Mediation bei der Erarbeitung des Endproduktes (Kurzfilm),
- Aktive Teilnahme an Workshops

 

Media